Erweiterung Pacovis AG Stetten/AG

Die Firma Pacovis AG mahlt und mischt in Stetten/AG Gewürze für Lebensmittelhersteller und handelt mit Lebensmittelverpackungen. Mit dem vorliegenden Projekt hat der Industriebetrieb seinen Hauptsitz in Stetten/AG ein drittes Mal ausgebaut. Der Ausbau des Attikageschosses erfolgte wie die vorherigen Etappen in Leichtbauweise und umfasste zwei Teilobjekte, die parallel realisiert wurden: Im Norden wurden 450 m2 zusätzliche Fläche für die Administration bereitgestellt, im Süden wurde der Empfangsbereich grosszügig ausgebaut und ein Pausenraum mit Aussenbereich geschaffen.

Damit werden auf dem Attikageschoss einer Produiktions- und Logistikbaute auf einer offenen Fläche von 2300 m2 gesamthaft 155 Arbeitsplätze vereint. Die Teams sind in Arbeitsinseln organisiert,  grosszügig verteilte Topfpflanzen schaffen die für eine angenehme und konzentrierte Arbeit notwendige Intimität.

Eine spezielle Herausforderung war sicher der Umbau bei laufendem Betrieb mit Einschränkung der Haupterschliessung. Vor der Projektierung wurden anhand des arealweiten Masterplans diverse Optionen überprüft und die später mögliche Areal-Entwicklungen berücksichtigt. Der Masterplan umfasste innere Erschliessungsstrukturen, äussere Verkehrsführung, Brandabschnittsbildungen und Umweltparameter wie natürliche Beleuchtung und Hochwasserschutz. Er wird vor jeder Ausbauetappe überprüft.


Auftraggeberin
IE Industrial Engineering Zürich AG

Planer-Team
Projektleitung, Architektur: Baumgartner + Partner AG
Bauleitung: Conthesia AG, Wald
Bauingenieur Gmeiner AG, Luzern
HLKKS–Ingenieur Plantec, Jona
Elektro-Ingenieur E1 Engeneering, Cham

Realisierung März 2019 bis Dezember 2019
Baukosten (BKP 1-5) CHF 3.3 Mio.