Renovation Eigentumswohnung Chapfstrasse 6, Windisch/AG

Die Wohnung ist Teil der Überbauung "Dohlenzelg" aus dem Jahr 1972. Die AG Fritz Frei, Aarau, erstellte die Bauten kurz vor der Erdölkrise als TU. Die Gebäude wurden im Baurecht erstellt, die Wohnungen anschliessend im Stockwerkeigentum verkauft. Der Generationenwechsel ist seit einer Weile im Gang, das Baurecht läuft in ca. 20 Jahren ab. Für unseren Auftraggeber stellte sich die Frage, ob und wie eine solche Wohnung mit vertretbarem Aufwand in Miete einer zweiten Nutzergeneration zugeführt werden kann.

Die Adaption erfolgte durch einen kleinen Eingriff an einer Schlüsselstelle. Das Gäste-WC, nachträglich zur Dusche umgebaut, sollte seiner ursprünglichen Funktion zurückgeführt werden. Das sehr zentral zwischen Essplatz und Wohnbereich liegende WC wurde zusammen mit Garderobe optisch hinter einer Schrankfront versteckt. Der Vorsprung dieser Front trennt die beiden Bereiche und setzt die ebenfalls sehr prominent plazierte Eingangstüre etwas in eine Nische. Der Eingriff öffnet die optische Verbindung zwischen den beiden Fensterfronten und bringt damit mehr Licht und Durchblick in den Raum.

Die karamelfarbigen Keramik-Platten von Vives in den neuen Nasszellen nehmen jene des bestehenden Badezimmers auf. Letzteres war in den 80er-Jahren renoviert worden, die Platten noch in einem guten Zustand. Spannend ist, dass nun auch das Bad, ohne Ersatz der Platten, quasi neuwertig erscheint. Ersetzt wurden nur die Apparate und Garnituren.

3D-Rundgang (Vermietung)

Bauherr
Privat

Planer-Team
Bauingenieur MWV Bauingenieure AG, Baden

Realisierung August bis Oktober 2019
Baukosten (BKP 1-5) CHF 140T.